Tagung 1

Forschungsprojekt Erzählverhältnisse in Liechtenstein

 

Roman Banzer, Hansjörg Quaderer / Liechtenstein Institut / www.liechtenstein-institut.li

              

Arbeitstagung zum Forschungsdesign

 

2. Juni 2015, 13-20 Uhr 

 

Ziel der Arbeitstagung:

 

•     Aktuelles zu den Methoden der Erzählforschung

 

•     Feedback auf das Forschungsdesign

 

•     Schärfung des Forschungsdesigns (Theoretische Ansätze, Methodik, Publikation)

 

•     Vernetzung mit der Forschergemeinschaft

 

Expertinnen:

Roswitha Breckner. Assoz. Professorin. Lehrt und forscht am Institut für Soziologie

der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte: Visuelle Soziologie, insbesondere Bildanalyse; Methodologie und Methoden interpretativer Sozialforschung / Biographieforschung; Migration in biographischer Perspektive; Konzepte zum 'Fremden'; Biographie und Sozialpolitik; Nationalsozialismus in Deutschland und Österreich. http://www.soz.univie.ac.at/roswitha-breckner

 

Noah Bubenhofer. Studium der Germanistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften und der Soziologie an den Universitäten Basel und Freiburg im Breisgau. Seit März 2015 am Projekt "Visual Linguistics" am Institut für Computerlinguistik an der Universität Zürich. Davor wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Angewandte Linguistik am Institut für

Germanistik der TU Dresden. Bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim, davor Assistent am Deutschen Seminar der Universität Zürich und Projektkoordinator am Heidelberg Center for American Studies. https://www.bubenhofer.com

 

Cord Pagenstecher. Historiker. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin, Center für Digitale Systeme. Promotion zur Visual History des bundesdeutschen Tourismus (2003). Forschungen zu Tourismus, Nationalsozialismus, Migrationsgeschichte, Visual History und E- Humanities. Vorbereitung eines EU-Antrags für den Aufbau einer Virtuellen Forschungsumgebung zur Erschließung und Analyse von Interviewsammlungen. http://www.cord-pagenstecher.de

 

Roy Sommer is Professor of English at the University of Wuppertal (Germany), studied English, German and Russian at the University of Regensburg, the University of Edinburgh, the University of Cologne and the Pushkin State Russian Language Institute, Moscow, and obtained both his PhD (2000) and venia legendi (2004) from Justus Liebig University, Giessen. He serves as the director of the Center for Graduate Studies, a cross-faculty institution, and is a founding member of the interdisciplinary Center for Narrative Research at the University of Wuppertal. He has published widely in the areas of multicultural fiction, literary theory and film studies, with a focus on narratology and narratological approaches. http://www.storysharing.uni-wuppertal.de/home.html

 

Programm

 

13.00 Eintreffen und Kaffee

 

13.30 Begrüssung und Vorstellung des Institutes durch Wilfried Marxer

 

 

13.45 Roswitha Breckner (Universität  Wien)

Impulsreferat: Methodologisches zur Interpretation von Fotografien

 

14.15 Noah Bubenhofer (Universität Zürich)

Impulsreferat: Analysebeispiele und Methoden korpuslinguistischer Diskursanalysen.

 

14.45 Pause

 

15.15 Cord Pagenstecher (TU Berlin)

Impulsreferat: Private Fotoalben als historische Quelle

 

15.45 Roy Sommer (Bergische Universität Wuppertal)

Impulsreferat: Wirklichkeitserzählungen u/o theoretischer Rahmen für das visuelle Erzählen

 

16.15 Pause

 

16.30 Roman Banzer & Hansjörg Quaderer (Lie-Institut): Forschungsdesign und Feedback dazu

© 2020, Roman Banzer & Hansjörg Quaderer